assembling a story

Marlies Pahlenberg

assembling a story1-min
assembling a story2-min
assembling a story-min

Die Darsteller in diesem Film sind Londoner Automechaniker in ihren Werkstätten, welche Ersatzteillager mit einer komplizierten Ordnung im Chaos sind, in dem das Suchen nach Fehlern, das Aufschrauben und Eindringen ins Innere, die Erforschung von Zusammenhängen und Fehlerketten, das Ausbessern und Austauschen der Arbeitsalltag ist. Die komplizierte Maschinerie wird in ihre Einzelteile zerlegt und neu zusammengesetzt, damit das Große und Ganze funktioniert.
Vor dieser Kulisse sprechen die Mechaniker einen Text, der auf einer WhatsApp-Konversation basiert, die ich mit einem Ex-Häftling führte und in der er von seinem Leben erzählt. Die Geschichte wird bruchstückhaft erzählt und aus vielen Einzelteilen zu einer ineinandergreifenden Maschinerie zusammengebaut. Jeder Darsteller bringt seine eigene Persönlichkeit mit in die Geschichte ein und verändert sie auf diese Weise. Die Erzählungen des Ex-Häftlings werden mit der Realität der Werkstätten und ihrer Arbeiter illustriert. Dabei erzählt der Film auch über das Erzählen selbst und das Aufbauen einer neuen Geschichte aus Fragmenten und wie diese einzelnen Momente in ihrer Summe ein Leben formen und eine Biographie schreiben.

 

 

 

assembling a story

26:06 min, 2019